Aktuelles aus Kirche und Kloster

Les.:  1 Kön 19,9ab.11-13a  Eine Episode aus dem Leben des Propheten Elija (9. Jh.). Er, der sein Leben für den Glauben an den einen Gott JHWH eingesetzt hat, ist jetzt am Ende, er bricht zusammen. Ein Engel stärkt ihn und Gott gibt sich ihm zu erkennen - nicht in Macht, sondern "im Säuseln des Windes", oder - wie M. Buber übersetzt - "in der Stimme verschwebenden Schweigens".
Ev.: Mt 14,22-33  Die sog. "Stillung des Seesturmes" ist ein Hoffnungszeichen für die Jünger damals wie für uns heute: Mögen die Stürme des Lebens noch so sehr toben, Jesus ist der, der darüber steht und der auch uns nicht im Stich lässt.
 
 
Montag, 14. August: Gedenktag des hl. Maximilian Kolbe, Franziskanerminorit. Er wirkte mit großem Einsatz und Mut. Schließlich wurde er 1941 ins KZ gebracht, wo er für einen Familienvater in den Hungerbunker ging und schließlich ermordet wurde.
 
Dienstag, 15. August: Hochfest der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel.
Es werden Kräuter gesegnet und verteilt.
Die Gottesdienste sind wie an den Sonntagen - um 08.45; 10.00 und 11.15.
Wir wünschen einen gesegneten Feiertag!
 
Mittwoch, 16. August: Gedenktag des Königs Stefan von Ungarn. Er wurde zu Weihnachten des Jahres 1000 als erster zum König von Ungarn gekrönt.
 
Aviso:
Sonntag, 20. August: nachmittags Sühneandacht und Gottesdienst (16.30) des RSK
 
 
 
Les.: Dan 7,9-10.13-14  In einer Vision sieht der Prophet (in Bildern) eine Gerichtsszene. Der Szene voraus geht die tödliche Bedrohung Israels, die in Bildern wilder Tiere dargestellt wird. Jetzt wird einer eingesetzt, der einem Menschen gleicht und er wird die positive Herrschaft über die Menschen übernehmen.
Ev.: Mt 17,1-9  In der "Verklärung" wird sichtbar, wer Jesus eigentlich ist: in ihm wird Gott selber sichtbar. Die Szene nimmt in gewisser Weise die Auferstehung Jesu vorweg: Der Menschensohn muss leiden, er wird sogar sterben. Aber er wird auferstehen und leben.
  
Dienstag, 08. August: Fest des hl. Dominikus
 
Mittwoch, 09. August: Fest der hl. Theresia Benedicta a Cruce, besser bekannt unter ihrem bürgerlichen Namen Edith Stein. Sie war eine große Gelehrte, die als konvertierte Jüdin in den Karmel eingetreten ist und von den Nationalsozialisten 1942 ermordet wurde. Papst Johannes Paul II. erhob sie zu einer Mitpatronin Europas.
 
Donnerstag, 10. August: Fest des hl. Diakon Laurentius
 
Freitag, 11. August: Fest der hl. Klara von Assisi, der Begründerin des sog. Zweiten Ordens des hl. Franziskus, der Klarissen
 
 

17. Sonntag im Jahreskreis / A (30. Juli 2017)

Les. : 1 Kön 3,5.7-12  Salomo hat - wie im Märchen - beim Anrtitt seiner Königsherrschaft einen Wunsch frei. Er wünscht sich nicht ein langes Leben, Macht und Reichtum, sondern WEISHEIT. "Gib deinem Knecht ein hörendes Herz!" (3,9) Ev. : Mt 13,44-52  Von e... weiterlesen

16. Sonntag im Jahreskreis / A (23. Juli 2017)

Les. :  Weish 12,13.16-19  Wenn wahre Gerechtigkeit Barmherzigkeit bedeutet, wie es Papst Franziskus formuliert hat, so ist das genau der Inhalt dieser Lesung aus dem Buch der Weisheit. Gott kann es sich "leisten" Nachsicht zu üben und barmherzig zu sein. Der Mensch soll sich dar... weiterlesen

15. Sonntag im Jahreskreis / A (16. Juli 2017)

Les.: Jes 55,10-11  Ein ausgesprochenes Wort kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Erst recht darf der glaubende Mensch von der Wirksamkeit des göttlichen Wortes überzeugt sein, wie es der biblische Text heute in einem wunderbaren Bild nahe legt. Ev.: Mt 13,1... weiterlesen

zum News-Archiv