Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

2. Sonntag der Osterzeit ("Weißer Sonntag") - Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit

Les.:  Apg 2,42-47  Lukas beschreibt im heutigen Textabschnitt das Idealbild einer christlichen Gemeinschaft. Sie haben alles gemeinsam, helfen einander und feiern miteinander "in Freude und Einfalt des Herzens". Wenngleich der Text niemals die Realität wiedergibt, so bleibt er ein großes Ideal, dem annähernd nachzukommen Anliegen jese Einzelnen und der Gemeinschaft sein muss.
Ev.: Joh 20,19-31  In den Zweifeln des Apostels Thomas können sich viele Menschen, auch Gläubige, wieder erkennen. Zweifeln gehört in gewisser Weise zum Menschsein. Es ist ein Ringen um Wahrheit und Wirklichkeit. Und es ist eine Gnade zum Bekenntnis des Thomas zu gelangen: "Mein Herr und mein Gott".
 
 
  
An diesem Sonntag kann ein vollkommener Ablass gewonnen werden - unter den üblichen Bedingungen (Beichte, Kommunion und ein Gebet in den Anliegen des Papstes, z.B. Vater unser, Gegrüßet seist du, Maria...)
 
Monatg, 24.04.: Fest des hl. Fidelis von Sigmaringen, eines bedeutenden Lehrers und Predigers des Kapuzinerordnes, gest. 1622. Patron der Juristen.

Dienstag, 25.04.: Fest des hl. Evangelisten MARKUS
                         18.00 Uhr: Schiffswallfahrt auf der Donau im Rahmes des Jubeljahres (Fatima / RSK)

Donnerstag, 27.04.: Gedenktag des hl. Petrus Canisius (gest. 1597) aus der Societas Jesu. Ein gelehehter Man, der mit Wort und Schrift eindrucksvoll den Glauben verkündete. Seit 1552 wirkte er auch in Wien und Umgebung.

Samstag, 29.04.: Fest der hl. Katharina von Siena, Kirchenlehrerin und Schutzpatronin Europas