Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

3. Sonntag der Osterzeit / A (30. April 2017)

Les.: Apg 2,14.22b-33  In der Predigt des Petrus (am Pfingsttag) wird dargelegt, dass die Auferstehung Jesu längst schon von Gott geplant war und in der Schrift (AT) längst angekündigt wurde. Besonders David als idealisierter König gilt als Vor-Bild für Christus. Mit diesen Argumenten wird eine enge Verbindung zum AT hergestellt, was speziell für die jüdische Seite von grundlegender Bedeutung war.
Ev.: Joh 21,1-14  Dieser Text, der gerne als "Nachtrag" bezeichnet wird, hat bereits die zweite (und dritte Generation) der jungen Christen vor Augen: Er ermuntert, das Netz immer wieder auszuwerfen (die Botschaft Jesu weiter zu sagen); er weist darauf hin, dass alle Menschen und Völker in dieser Gemeinde ihren Platz finden dürfen (153 Fische); er weiß um die unaufgebbare Verbindung zum Herrn im gemeinsamen Mahl.
 
  
Montag, 01. Mai: hl. Josef, der Arbeiter. Beginn des Marienmonates
Mittwoch, 03. Mai: Fest der hl. Apostel Philippus und Jakobus
Donnerstag, 04. Mai: Gedenkzag des hl. Florian
Freitag, 05. Mai: 14.00 Wöckerl-Orgel Präsentation

Maiandachten:
Im Monat Mai feiern wir von Montag bis Freitag an jedem Tag nach dem Gottesdienst um 16.30 Uhr eine kleine Maiandacht. Wir wollen bewusst die Mutter Gottes ehren und sie um ihre Fürbitte anrufen.
 
PROVINZKAPITEL:
Der größere Teil der Brüder nimmt diese Woche (Montag bis Freitag) am Provinzkapitel (Versammlung der Brüder) in Puchberg bei Wels teil. Es wird der P. Provinzial und die Provinzleitung neu bestellt. Wir danken unseren Kirchenbesucherinnen und Kirchenbesuchern für das begleitende Gebet!
 
Nächster Sonntag, 07. Mai:
16.30 Uhr hl. Messe des OFS