Aktuelles aus Kirche und Kloster

3. ADVENTSONNTAG / B (17. Dezember 2017) - GAUDETE

Les.: Jes 61,1-2a.10-11  Der Prophet weiß sich als der Gesalbte des Herrn, gesandt Gottes GNADE in Wort und Tat den Menschen zu verkünden. Jesus wird bei seinem ersten Auftreten in Nazaret dieses Wort auf sich beziehen, um seine Sendung deutlich zu machen. Das ist der Grund, warum wir Christinnen und Christen in der Tat Grund zur Freude (heute Sonntag "gaudéte" = freuet euch!) haben.
Ev.: Joh 1,6-8.19-28  Jetzt ist es so weit: Der, vonj dem im prophetischen Text die Rede ist, er ist jetzt da, er ist mitten unter uns - das ist die Botschaft Johannes des Täufers. Er ist mitten unter uns - heute, im Hier und Jetzt.
 
Um 16.30 Uhr: Sühneandacht und hl. Messe für RSK (P. Benno)
 
In den Tagen vom 17. - 24. Dezember wird immer das Messfomular vom Advent verwendet. Beim liturgischen Gebet der Vesper werden als Einleitung zum "Magnificat" die sog. O-Antiphonen verwendet. Es sind kurze Gebetsrufe, die auf die unmittelbare Ankunft des Erlösers verweisen.