Aktuelles aus Kirche und Kloster

Der 3. Adventsonntag führt den Namen "gaudéte", d.i. "freut euch". Die Worte sind dem Brief des hl. Paulus an die Gemeinde in Philippi entnommen, wenn er schreibt: "Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch! Denn der Herr ist nahe." (Phil 4,4-5) Zugleich bilden diese Worte den Eingangsvers zum heutigen Sonntag.
 
Les.: Zef 3,14-17   In diesem Büchlein, einem "kleinen Kompendium der Prophetie Israels" (EÜ 2017), findet die Überzeugung, dass nach der Zeit der Not, durch Gott selber (durch seine "Anwesenheit") ein gutes Ende geschaffen wird, ihren Niederschlag. Diese Aussicht, die hier nicht mehr auf eine einzelnen geschichtliches Ereignis abzielt, sondern von allgemeiner Gültigkeit ist, darf und soll aufmuntern und Mut machen, die "bösen" Zeiten durchzuhalten.
Ev.: Lk 3,10-18   Die Frage "Was soll ich tun?" hat I. Kant als einer der vier grundlegenden Fragen des Menschen ausgewiesen. Im heutigen Evangelium konkretisiert sich diese Frage an der Gestalt Johannes des Täufers: Seine Antworten sind sehr konkret und praktisch formuliert. Was der je eigene Bereich in Bezug auf deinen Mitmenschen erfordert, das ist zu tun.
 
16.30 Uhr: Sühneandacht und Gottesdienst des RSK
 
Die Tage vom 17. - 23. Dezember sind als eine Woche vor Weihnachten besondere Tage. In der Liturgie werden die sog. "O-Antiphonen" (vor dem Magnificat in der Vesper und vor dem Evanglium des Tages) gebetet, die durch einen markanten Titel auf den kommenden Messias verweisen:
 
17.12.: O Weisheit (o sapientia)
18.12.: O Adonai (o adonai)
19.12.: O Spross aus der Wurzel des Isai (o radix Jesse)
20.12.: O Schlüssel Davids (o clavis David)
21.12.: O Morgenröte (o oriens)
22.12.: O König der Völker (o rex gentium)
23.12.: O Immanuel (o Gott mit uns)
 
vgl. Gotteslob Nr. 222
 
Am Donnerstag, 20.12., feiern  wir noch einmal um 06.30 Uhr einen RORATE Gottesdienst in der Kapelle. Alle Mitfeiernden sind im Anschluss daran herzlich zum gemeinsamen Frühstück eingeladen.
 
Am Samstag und Sonntag (15. / 16.) bietet Frau Tatjana Smirnowa im FORUM russische Kostbarkeiten an. Sie sind zum Besuch herzlich eiungeladen.
Im FORUM werden nach den Gottesdiensten am Sonntag auch Weihnachtskarten von unserer Kirchen-Krippe zum Verkauf angeboten.
 

Wir wünschen allen Kirchenbesuchern und Freunden und Wohltätern von Kloster und Kirche einen gesegneten ADVENT.

 

VORSCHAU

Gottesdienste zur Weihnachtszeit



Hl. Abend (24. Dez.)

16.00  Vesper (W.A. Mozart) und Krippenbesuch

21.15  Weihnachtliches - Gitarre (P. Sandesh)

22.00  Christmette, Turmbläser



GEBURT DES HERRN (25. Dez.)

08.45  Hl. Messe

10.00  Hochamt (C.M. von Weber missa in Es)

11.30 Hl. Messe



Hl. Stephanus (26. Dez.)

Hl. Messen: 08.45; 10.00; 11.15.
 
Sonntag, 30. Dezember, Hl. Familie
GROSSES WEIHNACHTSKONZERT

J. S. BACH, WEIHNACHTSORATORIUM
19.30
 
 
 
Les.:  Bar 5,1-9  Das Büchlein Baruch ist ein sehr spätes in griechischer Sprache abgefasstes Buch des AT. Wenn in Zeiten der Hoffnungslosigkeit am Horizont ein Licht sichtbar wird, dann ist das Alte schnell vergessen, die Freude auf das Kommende ist groß - sie darf groß sein: Gott selber schafft Licht und gibt eine neue Heimat.
Ev.: Lk 3,1-6 Johannes d. Täufer als der Vorläufer des kommenden Messias tritt zwar irgendwo in der "Wüste" auf. Aber sein Kommen hat weltgeschichtliche Bedeutung: Es wird  von Lukas eingebaut als EREIGNIS im Rahmen der römischen Geschichte. Das bestätigt sich in der Erfüllung der atl. Verheißung: "...alle Menschen werden das Heil Gottes schauen" (V.6).
 

Samstag und Sonntag: Verkaufsausstellung der Elisabeth Schwestern von Minsk im FORUM (Nach dem Kloster-Eingang sofort rechts). Wir laden herzlich zum Besuch ein.
Öffnungszeiten: 09.00 - 17.00 Uhr

- Verkauf von Karten und Billets unserer Weihnachtskrippe im FORUM nach jedem Gottesdienst (Sonntag)

- Dienstag, 11. Dezember: Bibelgespräch mit P. Benno im FORUM von 17.30 - 19.00 Uhr

- Dienstag und Donnerstag: 06.30 Uhr RORATE-Gottesdienst in der Franziskuskapelle. Am Donnerstag laden wir herzlich ein zum gemeinsamen Frühstück im Refektorium.

- Von Freitag bis (einschl.) Sonntag Verkaufsausstellung russischer Kostbarkeiten und Produkt von T. Smirnowa im FORUM (siehe Plakat)

- Wir bitten um Mehlspeisen- und Kuchenspenden (Klosterpforte von Montag bis Freitag von 09.00 - 12.00 Uhr) für die Weihnachtsfeier für die Obdachlosen am Samstag, 15. Dezember. Herzlich Vergelts Gott!

 

Wir wünschen allen Kirchenbesuchern und Freunden und Wohltätern von Kloster und Kirche einen gesegneten ADVENT.

 

VORSCHAU

Gottesdienste zur Weihnachtszeit



Hl. Abend (24. Dez.)

16.00  Vesper (W.A. Mozart) und Krippenbesuch

21.15  Weihnachtliches - Gitarre (P. Sandesh)

22.00  Christmette, Turmbläser



GEBURT DES HERRN (25. Dez.)

08.45  Hl. Messe

10.00  Hochamt (C.M. von Weber missa in Es)

11.30 Hl. Messe



Hl. Stephanus (26. Dez.)

Hl. Messen: 08.45; 10.00; 11.15.

 
 

1. Adventsonntag / Jahreskreis C (2. Dezember 2018)

  SAMSTAG, 01. Dezember 2018: 14.00  ADVENTFEIER FÜR DIE OBDACHLOSEN     1. ADVENTSONNTAG: es beginnt der liturgische Jahreskreis C, in welchem die Evangelientexte zur Hauptsache dem Lukas-Evangelium entnommen sind. Es kommt ein neues... weiterlesen

Sonntag CHRISTKÖNIG (25. November 2016)

Les.:   Dan 7,2a.13b-14  Dem Lesungstext geht die Schilderung von zerstörerischen und chaotischen Mächten (in Bildern von wilden Tieren) voraus. Dieses bedrohliche Szenario wird abgeschlossen mit der himmlischen Erscheinung einer Gestalt, die aussieht wie in Mensch ("Mensch... weiterlesen

33. Sonntag im Jahreskreis / B (18. November 2018)

Les.: Dan 12,1-3   Ähnlich wie das Buch der  Offenbarung im NT gilt das Buch Daniel im AT als Trostschrift. Den  Hintergrund bildet die Verfolgung gläubiger Juden (Verbot der religiösen Praxis) in der erstern Hälfte es 2. Jh. v. Chr. In einer mächtigen ... weiterlesen

zum News-Archiv