Aktuelles aus Kirche und Kloster

Les.: Jes 53,10-11 Die Rede vom Gottesknecht stellt ein Spezifikum im Alten Testament dar. Sie steht wohl am Ende einer Entwicklung: Mehr und mehr hat man erfahren, dass nicht Macht und Gerwalt die Mittel sind, die "Frieden" bringen, sondern Anteilnahme und Solidarität.
Ev.: Mk 10,42-45 Die Predigt Jesu setzt die Linie der Lesung fort und weitet sie ins Allgemeine: Der Missbrauch der Macht ist es, der so viel an Leid und Not hervorbringt - ein Blick auf die täglichen News bestätigt das anschaulich. Nur Mitfühlen und ehrliche Empathie können den Menschen helfen angstfrei und hoffnungsvoll leben.
 
Missionssonntag: Wir denken daran, dass wir eine Kirche und Gemeinschasft auf der ganzen Welt sind und dass wir auch Verantwortung füreinander haben. Die Sammlung ergeht ausschließlich an die päpstlichen Missionswerke "missio", die sehr gezielt notleidene Christinnen und Christen unterstützen und ihnen somit auch ein Zeichen der Hoffnung geben.
 
Um 11.15 Uhr singt ein Gastchor aus Niederau (d.i. Wildschönau in Tirol), wir sagen herzlich Vergelts Gott.
 
Dienstag, 23. Oktober: Gedenktag des hl. Capistran, der um 1450 die Franziskaner nach Wien gebracht hat.
 
Freitag, 26. Oktober: Nationalfeiertag. Bei uns entfällt die Frühmesse (06.30 Uhr). Die Laudes beten wir um 08.00 Uhr in der Friedenskapelle. Die Gottesdienste sind um 10.00 und um 16.30 Uhr. Wir danken für und bitten um den Frieden !!!
 
Vom 25. bis zum 27.10. gibt es ein Provinztreffen der Brüder in Pupping in O.Ö.
 
 
 
 
Les.:  Weish 7,7-11  Das späte Buch der "Weisheit" stellt die Weisheit in das Zentrum seiner Überlegungen: Weisheit meint die tiefe Einsicht in das Wesen der Dinge. Wer sie zu gewinnen trachtet, weiß, worauf es im Leben ankommt. Letztlich freilich gründet für den Verfasser alle Weisheit in Gott.
Ev.: Mk 10,17-27  Nicht um die Reichen zu verurteilen geht es, sondern darum, wie mit dem Reichtum umzugehen ist. Die Evangelisten wissen um die Ambivalenz des Reichtums, eben auch darum welche Gefahren er in sich birgt (Neid, Streit, Unmenschlichkeit, Totschlag). Für den, der sich Gott und den Mitmenschen gegenüber ein offenes Herz bewahrt, spielt der Reichtum keine Rolle.
 
10.00 Uhr: Erstaufführung der "Franziskusmesse" von Prof. W. Artmüller und seinem Ensemble
 
Montag, 15. Oktober: Fest der hl. Theresia von Avila
Mittwoch, 17. Oktober: Gedenktag des hl. Ignatius von Antiochien
Donnerstag, 18. Oktober: Fest des hl. Ev. LUKAS
 
Am Dienstag, 16.10., findet wieder das Bibelgespräch mit P. Benno im FORUM statt: Zeit: 17.30 - 19.00 Uhr


Am Samstag, 20.10., lädt das päpstliche Missionswerk missio in unserer Franziskanerkirche zu einem „Gebet für Österreich“ ein.
Es beginnt um 18.00 Uhr mit Lobpreis und Rosenkranz, anschließend wird eine Festmesse zelebriert. Die Gebetsstunde wird abgeschlossen mit Zeugnissen und einer Anbetung.
Wir laden ganz herzlich zur Teilnahme ein
 
AVISO:

Der kommende Sonntag ist Weltmissionssonntag. Wir sollten uns als Christen wieder bewusst werden, dass wir WELT - Kirche sind  und auch füreinander Verantwortung haben.
Der Gottesdienst um 11.15 Uhr wird am kommenden Sonntag vom Kirchenchor aus Niederau (d.i. Wildschönau / Tirol) gestaltet. Der Chor macht einen Wienbesuch und hat sich angeboten, die Gestaltung des Gottesdienstes zu übernehmen.

Am Nachmittag um 16.30 Uhr ist Rosenkranz und Gottesdienst des RSK.

Der Franziskus-Kirtag am 23. September erbrachte des schöne Ergebnis von
€ 6.600,-- für die Obdachlosen bzw. für die Suppenküche. Wir sagen allen Spenderinnen und Spendern, sowie allen Aktiven, die so oder so mitgewirkt haben nochmals ein ganz herzliches Vergelts Gott!


 
 

27. Sonntag im Jahreskreis / B (07. Oktober 2018)

Les.: Gen 2,18-24  Der Text, der im Sinne einer Bildgeschichte zu sehen ist, stellt grundlegend das Verhältnis der Frau zum Mann dar: Sie ist eine gute Gabe Gottes, damit der Mann nicht "allein" sei, sie ist dem Manne ebenbürtig ("von ihm genommen") und ihm zu (nicht unter!)-ge... weiterlesen

26. Sonntag im Jahreskreis / B (30. September) - Patrozinium

Les.: Num 11,25-29  Der Geist Gottes lässt sich nich einschränken und auf einen gewissen Kreis begrenzen. Gottes Geist wirkt auch dort, wo wir es nicht vermuten.  Ev.: Mk 9,36-48  Auch außerhalb der sichtbaren Gemeinschaft der Kirche geschieht viel Gutes. Nur... weiterlesen

25. Sonntag im Jahreskreis / B (23. September 2018)

Les.:   Jak 3,16-4,3  Woher kommen Kriege, woher eure Streitigkeiten? Die Frage ist uralt. Der Verfasser des Jakobusbriefes stellt sie auch: Die Antwort ist komplex, die Analysen sind kompliziert. Dennoch werden sie immer wieder bei einem Punkt landen - beim Menschen selbst, bei "den... weiterlesen

zum News-Archiv