Aktuelles aus Kirche und Kloster

Les.: Gen 18, 1-10a  Die Gastfreundlichkeit Abrahams ist durch diese wunderbar erzählte Geschichte geradezu sprichwörtlich geworden. Das Ineinander von drei Besuchern und einem Sprecher (wohl der Rest einer alten vor-israelischen Erzählung) wurde in der christlichen Tradition als versteckter Hinweis auf die Dreifaltigkeit gedeutet. Die Gastlichkeit Abrahams wird aber auch belohnt. Die Gäste bringen ihrerseits ein Gastgeschenk mit: die Verheißung eines Sohnes (auf den Abraham sehnsüchtig wartet).
Ev.: Lk 10,38-42  Auch eine bekannte Geschichte: die bedienende Marta und die hörende Maria. Beide dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Der "Teil" der Marta ist gut, aber der Teil der Maria ist "der gute" (so zutreffend übersetzt). Das Hören auf sein Wort, die Botschaft von der anbrechenden / angebrochenen Gottesherrschaft hat absoluten Vorrang.
 
16.30 Uhr: Sühneandacht und hl. Messe des RSK
 
Montag, 22. Juli: Fest der hl. Maria Magdalena. Seit 2016 ist der ehemalige Gedenktag ein liturgisches FEST. Damit wird die Bedeutung dieser Frau als "erste Apostolin" und Verkünderin der Auferstehung Jesu deutlich gemacht.
 
Dienstag, 23. Juli: Fest der hl. Birgitta von Schweden. Sie ist zusammen mit Sr. Benedicta a Crucis (Edith Stein) eine der Schutzpatroninen Europas.
 
Mittwoch, 24. Juli: Gedenktag des hl. Christophorus
 
Donnerstag, 25. Juli: Fest des hl. Apostels Jakobus. Er ist der Bruder des Apostels Johannes, einer der "Donnersöhne". Er gilt in der Tradition als "Jakobus d. Ältere", der Patron von Santiago de Compostela.
 
Freitag, 26. Juli: Fest der hll. Joachim und Anna, der Eltern der Gottesmutter Maria
 
KONZERT
Am Freitag, 26. Juli, um 19.30 Uhr findet in unserer Kirche ein Konzert der chinesischen Jugendgruppe "Voice For Peace" statt - als Beitrag zu Völkerverständigung und Toleranz. Wir dürfen herzlich einladen.
 
 
 
Les.: Dtn 30,10-14   Gesetze und Vorschriften gehören zu unserem Alltag. Die Bibel, speziell des AT kennt Reihen von Gesetzen und Anordnungen. Aber man denkt auch über Sinn und Zweck der Vorschriften nach: Sie erhalten das Leben - sie sind Wegweiser im Verhältnis zu Gott, sie regeln das gemeinschaftliche Leben und - sie dürfen en Menschen nicht überfordern. Sie sind für das gelingende Leben des Menschen, auf dass es ihm gut gehe in dem Land das Herr ihm schenkt.
Ev.: Lk 10,25-37  Das ganze Gesetz lässt sich auf die zwei Grundaspekte reduzieren: die Gottes- und die Nächstenliebe. Es gibt kein Schema und keine Kategorien zum Thema Nächstenliebe: ich werde überall gefordert, wo jemand ist, der mich braucht. Dass hier der (bei den Juden verhasste) Samariter im Gegenüber zu den (gesetzestreuen) Priestern und Leviten als das (!) Beispiel hingestellt wird, bedeutet für die Erzählung eine besondere Pointe.
 
Montag, 15. Juli: Fest des hl. Bonaventura. Franziskus selber hat ihm  der Überlieferung nach eine "gute Zukunf" ("bona - ventura") voraus gesagt. Er ist der bedeutendste Gelehrte des Ordens, in dessen denkerischem Mittelpunkt immer die LIEBE steht. Er wird manches Mal sogar als  "zweiter Gründer" des Ordens bezeichnet.
 
Dienstag, 16. Juli: Unsere Liebe Frau vom Berge Karmel
 
Samstag, 20. Juli: 16.30 Uhr Festgottesdienst anlässlich des 50. Todestages von Ernst Tittel, der viele Jahre Organist in unserer Kirche war. Musikalische Gestaltung des Gottesdienstes: Mag. Dolezal.
 
 
 

14. Sonntag im Jahreskreis / C (07. Juli 2019)

Les.: Jes 66,10-14c Es ist erstaunlich, wie gerade in schlechten Zeiten immer wieder prophetische Stimmen auftauchen, die die Hoffnung auf "bessere Zeiten" nicht ersticken lassen. Dahinter steht die unerschütterliche Überzeugung, dass Gott sein Volk - auch die Menschen unserer Zeit ... weiterlesen

13. Sonntag im Jahreskreis / C (30. Juni 2019)

Les.: 1 Kön 19,16-12 (m.A.) Der kurze Text bringt die Berufungsgeschichte des Propheten Elischa. Er wird direkt von seinem Lehrer ("Vater") beauftragt für den Dienst im Namen Gottes. Elija übergibt ihm seine Kraft (Symbol des Mantels), dann nimmt Elischa radikal Abschied von ... weiterlesen

12. Sonntag im Jahreskreis C (23. Juni 2019)

Les.: Sach 12,10-11; 13,1 Der Text aus dem Buch des Propheten Sacharja dienst als Vor-lage für den Text aus dem Ev, in welchem vom leidenden Messias die Rede ist. Die schwer identifizierbare Gestalt aus dem AT wird zum Deutemuster für das Leiden Jesu. Zudem wird dadurch deutlich, da... weiterlesen

zum News-Archiv