Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

26. Sonntag im Jahreskreis / B (30. September) - Patrozinium

Les.: Num 11,25-29  Der Geist Gottes lässt sich nich einschränken und auf einen gewissen Kreis begrenzen. Gottes Geist wirkt auch dort, wo wir es nicht vermuten. 
Ev.: Mk 9,36-48  Auch außerhalb der sichtbaren Gemeinschaft der Kirche geschieht viel Gutes. Nur, jemanden von der Beziehung zu Jesus herauszureißen ("Ärgernis geben"), ist ein schweres Vergehen und zieht radikale Konsequenzen nach sich.

Wir feiern heute das Fest des hl. Hieronymus, unseres Kirchenpatrones. Der große abendländische Kirchenvater (+420 in Betlehem) ist durch die Übersetzung der hl. Schrift in die lateinische Sprache ("Vulgata") berühmt geworden. Er gilt aber auch als Patron der Büßer, er hat sich zeitweise in die Einsamkeit (Wüste - von daher der Löwe als Attribut) zurück gezogen. Die Kirche vor dem jetzigen Klosterbau war ihm geweiht, da der der Patron der dort beheimateten "Büßerinnen" war. Beim Neubau der Kirche im 17. Jh. wurde das Patrozinium beibehalten.

10.00 Feierlicher Gottesdienst.

Unser Mitbruder Karl Schnepps, der heuer zum Priester geweiht wurde, feiert um 10.00 Uhr seine Nachprimiz.  Es wird die "Hieronymusmesse" von M. Haydn aufgeführt. Leitung: T. Dolezal. Es wird bei den Gottesdiensten der Primizsegen erteilt. Herzliche Einladung.
Um 11.15 Uhr: Die Deutsche Messe von Schubert anlässlich des Trachten-Sonntages
 
Montag, 1. Oktober: Gedenktag der hl. Theresia vom Kinde Jesu
Dienstag, 2. Oktober: Schutzengelfest
 
 

 

 

         Wir laden zur Mitfeier herzlich ein
 
         HOCHFEST DES HL. FRANZISKUS
 
 
 
 
 
Mittwoch, 3. Oktober: 16.30 Uhr hl. Messe und TRANSITUS-Feier des hl. Franziskus, gestaltet zusammen mit den Schwestern und Brüdern des Dritten Ordens (OFS)

 

Donnerstag, 4. Oktober:  Hl.Franziskus
Am Vormittag sind die Gottesdienste wie üblich.
 
16.30 Uhr Festgottesdienst: Hochamt "Kleine Festmesse" von E. Tittel. Es singt der Don-Bosco-Chor, Gesamtleitung: Friedrich Lessky
 
Leitung des Gottesdienstes und Predigt: P. Günter Rietzi von den Dominikanern