Aktuelles aus Kirche und Kloster

27. Sonntag im Jahreskreis / B (07. Oktober 2018)

Les.: Gen 2,18-24  Der Text, der im Sinne einer Bildgeschichte zu sehen ist, stellt grundlegend das Verhältnis der Frau zum Mann dar: Sie ist eine gute Gabe Gottes, damit der Mann nicht "allein" sei, sie ist dem Manne ebenbürtig ("von ihm genommen") und ihm zu (nicht unter!)-geordnet. Die beiden sollten doch ein Herz und eine Seele sein.
Ev.: Jesus stellt die Gemeinschaft von Mann und Frau als eine Gabe Gottes dar. Die Verbindung ist von Gott so gedacht und gewollt. Deswegen soll diese Verbindung auch nicht getrennt werden. Das ist zweifellos der Wille Jesu. Wie weit freilich sein Satz auch eine juridische Kategorie darstellt, ist durchaus hinterfragbar.
 
Samstag, 13. Oktober: Anlässlich der letzten Erscheinung in Fatima - eine große Fatimafeier mit Weihbischof Hansjörg Hofer (Salzburg) mit anschließender Prozession!
Herzliche Einladung.
 
AVISO:
Sonntag, 14. Oktober:
Um 10.00 Uhr: Uraufführung der "Franziskusmesse" von C. Artmüller