Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

29. Sonntag im Jahreskreis / B (21. Oktober 2018) - Weltmissionssonntag

Les.: Jes 53,10-11 Die Rede vom Gottesknecht stellt ein Spezifikum im Alten Testament dar. Sie steht wohl am Ende einer Entwicklung: Mehr und mehr hat man erfahren, dass nicht Macht und Gerwalt die Mittel sind, die "Frieden" bringen, sondern Anteilnahme und Solidarität.
Ev.: Mk 10,42-45 Die Predigt Jesu setzt die Linie der Lesung fort und weitet sie ins Allgemeine: Der Missbrauch der Macht ist es, der so viel an Leid und Not hervorbringt - ein Blick auf die täglichen News bestätigt das anschaulich. Nur Mitfühlen und ehrliche Empathie können den Menschen helfen angstfrei und hoffnungsvoll leben.
 
Missionssonntag: Wir denken daran, dass wir eine Kirche und Gemeinschasft auf der ganzen Welt sind und dass wir auch Verantwortung füreinander haben. Die Sammlung ergeht ausschließlich an die päpstlichen Missionswerke "missio", die sehr gezielt notleidene Christinnen und Christen unterstützen und ihnen somit auch ein Zeichen der Hoffnung geben.
 
Um 11.15 Uhr singt ein Gastchor aus Niederau (d.i. Wildschönau in Tirol), wir sagen herzlich Vergelts Gott.
 
Dienstag, 23. Oktober: Gedenktag des hl. Capistran, der um 1450 die Franziskaner nach Wien gebracht hat.
 
Freitag, 26. Oktober: Nationalfeiertag. Bei uns entfällt die Frühmesse (06.30 Uhr). Die Laudes beten wir um 08.00 Uhr in der Friedenskapelle. Die Gottesdienste sind um 10.00 und um 16.30 Uhr. Wir danken für und bitten um den Frieden !!!
 
Vom 25. bis zum 27.10. gibt es ein Provinztreffen der Brüder in Pupping in O.Ö.