Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

25. Sonntag im Jahreskreis / C (22. September 2019)

Les.: Am 8,4-7  Soziale Missstände waren für die Propheten des AT ein wesntliches Thema ihrer Verkündigung. Die Bereicherung der Großen und Mächtigen auf Kosten der Armen ist eines der Grundübel der Gesellschaft und für den Glaubenden ein schreiendes Unrecht vor Gott. Da hat sich allerdings bis zum heutigen Tag - und derzeit in zunehmendem Maße - nichts geändert.
Ev.:  Lk 16,1-13 Die Geschichte (das Gleichnis) vom klugen Verwalter, der äußerst raffiniert, aber im Grunde unmoralisch handelt, war für die Auslegung immer schon ein Problem. Der Verwalter gehört freilich zur Kategorie der "Kinder dieser Welt" und kann nicht insgesamt als Vorbild dienen. Dennoch gibt es Momente, von denen auch die "Kinder des Lichtes" lernen können - die rasche Entschiedenheit und Orientierung dann, wenn es darauf ankommt. Das sollten auch die in der Nachfolge Jesu Stehenden wahrnehmen, wenn es um das "wahre Gut", wenn es um "Gott" geht.
 
 
Um 11.15 Uhr singt der Chor "Schola Cantorum" die "Deutsche Messe" von Fritz Radel. Anlass ist der sog. "Trachtengewandsonntag", den Gössl Wien mit diesem Gottesdienst im Sinne eines Dankgottesdienstes feiert.
 
Montag, 23. September: Gedenktag des Padre Pio
 
Dienstag, 24. September: Gedenktag des hl. Rupert und des hl. Virgil - Gründer des Stiftes St. Peter und erste Bischöfe von Salzburg
 
Mitwoch, 25. September: Gedenktag des hl. Klaus von der Flüe
 
Freitag, 27. September: Gedenktag des hl. Vinzenz von Paul, Gründer des Lazaristenordens (in Wien in der Kaiserstraße)
 
Nächster Sonntag (29.09.) - "Sonntag der Weltvölker"