Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

3. Adventsonntag / A (15. Dezember 2019) - gaudete

Der 3. Adventsonntag heißt "gaudéte" nach dem Eingangsvers zur hl. Messe, einem Zitat aus dem Brief an die Philipper: "Freut euch (gaudete) im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch! Denn der Herr ist nahe."

Les.: Jes 35,1-6b.10  Ob Träumen erlaubt sei? Der heutige Text der Lesung erlaubt es: Wenn Gott da ist - und er ist da, dann sieht die Welt ganz anders aus. Die Wüste und die Steppe blühen, Blinde sehen, Lahme gehen... ewige Freude allerorten. Die Christinnen und Christen haben diesen Text mit dem Erscheinen Gottes in der Person Jesu in Verbindung gebracht. Freilich - ausgeträumt ist der Traum noch lange nicht.
Ev.: Mt 11,2-11 Johannes der Täufer gilt als der große Vorbote für das Auftreten Jesu. Er kann nur aufmerksam machen, hin-weisen auf das, was sich ereignet - In Jesus wird die heilende Nähe Gottes (erste Lesung) sichtbar.

15.30 bzw. 16.30 Sühneandacht und hl. Messe des RSK

Donnerstag, 19. Dezember:
         06.30 Uhr  RORATE in der Franziskukapelle. Wir laden zu dieser letzten  
         RORATE recht herzlich ein undnatürlich zum gemeinsamen Frühstück im Großen
         Refektorium.

         19.30 Uhr: Weihnachtliches Konzert der MUK

 

AVISO:
22. Dezember: 4. Adventsonntag