Aktuelles aus Kirche und Kloster

2. Fastensonntag / A (8. März 2020)

Les.: Gen 12,1-4a  Am Beispiel Abrahams, des Vaters des Glaubens, wird deutlich, was biblisch "glauben" heißt: die scheinbar abgesicherten Bindungen des Lebens hinter sich lassen und sich einlassen auf einen scheinbar ungesicherten Weg, der letztlich nur von Gott her verbürgt und abgesichert ist. Für die wesentlichen Entscheidungen unseres Lebens gibt es keine messbaren Garantien. Wir sind allemal "Geworfene" - in das Nichts einer gestaltlosen Zukunft oder in die bergende Hand eines liebenden Gottes.
Ev.: Mt 17,1-9  Die Geschichte der "Verklärung Jesu". Sie nimmtn unsere Zu-Kunft vorweg, jene Zukunft, in der es gut ist zu bleiben und sich "Hütten" zu bauen. Zuvor aber müssen wir mit Jesus durch das finstere, manchmal ganz und gar undurcfhsichtige und undurchschaubare Tal unseres Lebens. Bei ihm wie bei uns steht am Ende nicht das Ende, sondern  der Anfang einer neuen Welt.
 
Dienstag, 10. März: BIBELGESPRÄCH mit P. Benno - 17.00 Uhr (Franziskuskapelle), 17.30 - 19.00 Uhr (FORUM)
 
Freitag, 13. März: nach dem Gottesdienst um 16.30 Uhr Kreuzwegandacht in der Kirche. Wir laden herzlich dazu ein.
 
 
AVISO:
3. Fastensonntag, 15. März:
16.30 Uhr Sühneandacht und hl. Messe des RSK