Aktuelles aus Kirche und Kloster

2. Fastensonntag / B (28. Februar 2021)

Les.: Gen 22,1-18* Die Geschichte von der "Opferung des Isaak" (er wird nicht geopfert, im AT waren Menschenopfer strengstens verboten!) ist als eine Erprobungsgeschichte zu lesen, vergleichbar einer Heiligenlegende: Abraham gilt als das große Vorbild des Glaubens, der wirklich alles gegeben hätte - so groß war sein Vertrauen, dass sein Gott JHWH zu ihm hält, d.h. letztendlich alles zum Guten führt. Dennoch bleibt die Erzählung allemal eine Herausforderung für alle späteren LeserInnen, auch für uns!
Ev.:
Mk 9,2-10  Die "Verklärung Jesu" ist eine Vorwegnahme seiner Auferstehung und Vollendung. Sein schrecklicher Tod bleibt ihm nicht erspart - aber ist ist eben nicht das Ende vom Lied, sondern am Schluss steht end-gültig die Auferstehung.

Am Freitag, 05. Februar, beten wir nach der hl. Messe um 16.30 Uhr wieder gemeinsam den Kreuzweg. Wir laden herzlich dazu ein.

Wir wünschen alles Gute und eine gesegnete Woche!