Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

6. Sonntag in der Osterzeit (09. Mai 2021) - Muttertag

Les.:  Apg 10*  Für die ersten Anhänger Jesu, die ja samt und sonders aus dem Judentum kamen, war es ein großes Problem, wie man in der Verkündigung mit den Menschen umgehen sollte, die aus dem "Heidentum" (d.i. generell Nicht-Judentum) kamen. Hatte des Gesetz des Mose für sie Gültigkeit...? Was war zu tun? Allmählich kam man zur Einsicht, dass die sog. "Heiden" den Glauben an den Auferstandenen annehmen und Christ*innen werden konnten, ohne das ganze Gesetz auf sich nehmen zu müssen. Wäre diese Hürde nicht genommen worden, wäre - wahrscheinlich - das Christentum zu einer jüdischen Sekte ohne besondere Bedeutung geworden. Dies ist zu einem Modellfall für den Umgang mit Neuem und Fremdem überhaupt geworden. 
Ev.: Joh 15,9-17  Die Abschiedsreden des JohEv kreisen immer wieder um das zentrale Thema: die LIEBE. Es ist die Liebe untereinander und zum Nächsten, die ihren Nährboden in der Verbindung zu dem Christus und zum Vater hat. Es ist der immer wieder wunde Punkt unseres Christseins, unserer Wahrhaftigkeit und Glaubwürdigkeit.

Am heutigen Muttertag sollen auch besonders die Probleme der Mütter in der Schwangerschaft thematisiert werden, die sich oft in ganz schwierigen, ja ausweglosen Situationen befinden. Der Gottesdienst um 10.00 Uhr mit WB Franz Scharl wird dieses Thema aufgreifen und behandeln.
Plakat siehe unten (letzter Sonntag)!

Donnerstag, 13. Mai: Hochfest von CHRISTI HIMMELFAHRT

Die Tage vor Christi Himmelfahrt sind die sog. "Bitttage": Das Anliegen der Bitttage ist besonders die Bitte und das Gebet um gedeihliches Wetter und die Früchte der Erde, es geht aber auch um die aktuellen Gefährdungen unseres Lebens, die wir voll Vertrauen Gott übereignen dürfen.
Bei uns waren sog. kleine Bittprozessionen in unseren Klostergarten üblich. Das ist leider auch heuer aus  Pandemiegründen nicht möglich. Wir halten aber nach den Gottesdiensten um 16.30 Uhr jeweils am Montag, Dienstag und Mittwoch eine kleine Bittandacht ab, die von P. Elias gestaltet wird.

Am Donnerstag, CHRISTI HIMMELFAHRT, sind die Gottesdienste wie an den Sonntagen: 08.45 Uhrt, 10.00 Uhr, 11.15 Uhr.

Am Freitag und Samstag wird an den Gottesdienst um 16.30 Uhr wieder zu Ehren der Gottesmutter eine kleine Maiandacht angefügt.

Wir wünschen allen Müttern einen schönen Muttertag verbunden mit einem ganz großen DANKE und
VERGELTS GOTT - einfach für alles  !!!

Am nächsten Sonntag, 16. Mai 2021, ist am Nachmittag wieder Sühneandacht und hl. Messe (P. Benno) des RSK.

Wir wünschen unseren Kirchenbesucherinnen und Kirchenbesuchern Gottes Segen, Gesundheit und alles Gute für die kommende Woche !