Aktuelles aus Kirche und Kloster - Archiv

MARIÄ AUFNAHME IN DEN HIMMEL (15. August 2021) - 20. Sonntag / B

Les.: Offb  11,19a; 12,1-10*  Das letzte Buch der Bibel ("Offenbarung des Johannes") erschließt sich seinen Leserinnen nich leicht: Die Symbolik und die Bilder sind uns fremd und zudem mehr- ja vieldeutig. Es beherrscht im Grunde ein Thema den Großteils des Buches: Der Kampf des Guten gegen das Böse und der endgültige Sieg des Guten. Die in unserem Text auftretende Frau kann die Gemeinschaft der Kirche sein, wurde aber - insbesondere in der Kunst - vielfach auf MARIA gedeudet. Die unzähligen Darstellungen Marias, die mit der Sone umkleidet ist, den Kranz von zwölf Sternen um das Haupt und die Schlange zu ihren Füßen hat, gehen auf diesen Text zurück. Die Macht des Bösen kann ihr - uns - nichts anhaben. Denn am Ende steht der rettende Sieg. Das mag den Menschen zu allen Zeiten ein Trost sein, die sich übermächtigen Mächten ausgeliefert wissen. Die Herrschaft gehört zu guter Letzt IHM und mit IMH uns!  
Ev.: Lk 1,39-56  Das sog. "Magnificat" im Minde Mariens ist ein Kompendium biblischen Glaubens. Denn im Letzten geht es immer wieder darum: ER nimmt sich unser an, ER schenkt uns - allen bösen Mächten zum Trotz - sein Erbarmen und ER erhöht den, der im Staub liegt. An der Person Marias hat dieser Glaube seine Konkretisation erfahren. Wie an ihr, so tut der Herr Mächtiges an uns allen, die an ihn glauben.

Um 15.30 Uhr bzw. um 16.30 Uhr Sühneandacht und Gottesdienst (P. Benno) des RSK!!!

 

Wir wünschen unseren Kirchenbesucherinnen und Kirchenbesuchern einen schönen Festtag und eine gesegnete Woche - und, wenn Sie noch die Möglichkeit haben, einen schönen Urlaub!!!